Cantando al amor

  • El colibrí (Der Kolibri)

     

    En el jardín de Dios,

    Creció una flor

    Que un colibrí sintió

    Voló sobre la tierra

    Campos de paz y guerra

    Pero no encontró su flor

     

    El colibrí voló sin ver atrás

    Hacia el jardín de Dios

    La flor del arco iris

    No era la que buscaba

    Ni la de mas noble olor

    Ni la de increíble olor

     

    El colibrí lloró detrás del sol

    Por su adorada flor,

    Pero habitaba dentro

    De su corazoncito

    Y no la podía ver, no

    La del néctar del amor

     

     

    In Gottes Garten

    Wuchs eine Blume,

    die der Kolibri gerochen hatte

    Er flog über die Erde

    Über Felder des Friedens und des Kriegs

    Aber er konnte seine Blume nicht finden

     

    Der Kolibri flog ohne nach hinten zu sehen

    Zum Garten Gottes

    Die Blume des Regenbogens

    War weder die, die er suchte,

    noch die mit dem edelsten Duft,

    noch die mit dem unglaublichsten Duft

     

    Aber hinter der Sonne weinte

    der Kolibri wegen der geliebten Blume,

    aber er hütete sie

    in seinem Herzen

    er konnte sie nicht sehen,

    sie mit dem Nektar der Liebe

     

  • Como la cigarra (Wie die Zikade)

     

    Tantas veces me mataron,

    tantas veces me morí,

    sin embargo estoy aquí

    resucitando.

     

    Gracias doy a la desgracia

    y a la mano con puñal

    porque me mató tan mal,

    y seguí cantando.

     

    Cantando al sol como la cigarra

    después de un año bajo la tierra,

    igual que sobreviviente

    que vuelve de la guerra.

     

    Tantas veces me borraron,

    tantas desaparecí,

    a mi propio entierro fui

    sola y llorando.

     

    Hice un nudo en el pañuelo

    pero me olvidé después

    que no era la única vez,

    y volví cantando.

     

    Tantas veces te mataron,

    tantas resucitarás,

    tantas noches pasarás

    desesperando.

     

    A la hora del naufragio

    y la de la oscuridad

    alguien te rescatará

    para ir cantando.

     

     

    So oft hat man mich getötet

    So oft bin ich gestorben

    Aber trotzdem bin ich hier

    und steh’ wieder auf

     

    Ich danke dem Unglück

    Und der Hand mit dem Dolch,

    Weil sie mich so schlecht getötet hat

    Dass ich immer noch singe

     

    Ich singe zur Sonne wie die Zikade

    Nach einem Jahr unter der Erde

    Wie eine Überlebende

    Die aus dem Krieg zurückkommt

     

    So oft wurde ich ausgelöscht

    So oft bin ich verschwunden

    Zu meiner eigenen Beerdigung ging ich

    allein und weinend

     

    ich machte einen Knoten in das Tuch

    Aber dann vergaß ich

    daß es nicht das einzige Mal war

    und dann sang ich wieder

     

    So oft wie man dich getötethat

    So oft wirst du auch wieder aufstehen

    Du wirst so viele Nächte verbringen

    ohne Hoffnung.

     

    Und im Moment des Untergehens

    Und der Dunkelheit

    wird dich jemand retten

    um weiter zu singen

     

  • Días de amar (Tage zum lieben)

     

    Vienen ya días de amar

    la casa que habitas

    días de amar la tierra vegetal

    flor y animal

     

    Vienen ya ríos con agua sin envenenar

    agua que beben los que tienen sed

    igual que usted

     

    Vienen ya bosques pulmones de la gran ciudad

    selvas que aroman en la oscuridad

    Noches de paz

    que hacían falta a la humanidad

    No es natural

    que en el planeta tanto ande mal

    que el hombre agreda al hombre

    que el hombre agreda al animal, al vegetal

     

    Se oyen ya loras gritando a gran velocidad

    niños jugando con felicidad

    vuelvo a su edad

     

    Pasan ya cosas que alegran a la humanidad

    aires que huelen como a Navidad en igualdad

    que hacían falta a la humanidad

     

    Vienen ya días de amar

    al mundo que habitas...

     

     

    Es kommen schon die Tage der Liebe

    Zu dem Haus, in dem du wohnst

    Tage der Liebe zur Erde,

    zu den Blumen und den Tieren

     

    Es kommen schon Flüsse mit ungiftigem Wasser,

    das die Durstigen trinken

    Genau wie sie.

     

    Es werden schon Wälder zu Lungen der Großstadt.

    Urwälder, die in der Dunkelheit riechen

    Friedensnächte,

    die der Menschheit so fehlten

    Es ist nicht naturgegeben

    daß auf der Erde so viel schief geht

    daß der Mensch den Menschen angreift

    daß der Mensch Tiere und Pflanzen vernichtet.

     

    Man hört schon die Papageien wild schreien ,

    Kinder spielen voller Fröhlichkeit,

    Ich werde wieder Kind

     

    Es passieren schon Dinge, die die Menschheit erfreuen,

    Gerüche, die wie Weihnachten in Gleichheit duften

    Das fehlte der Menschheit

     

    Es kommen schon die Tage der Liebe

    Zur Welt, auf der du lebst.

     

  • El año 2000 (Das Jahr 2000)

     

    Vendrá a dejar el sol, el jazmín

    La firma de su autor

    Olvidada en una esquina del olor de la luz

    Ooooh, o de la quietud

     

    Podrá el amor, volar

    Al cielo del futuro

     

    Entre los animales, el hombre es traidor

    De la guerra en la tierra

    El humano es creador

    Los que venden las armas

    Son los que hablan de paz

    Los cristianos medianos

    Van clavando a Jesús

    Sobre el ano 2000, sobre el ano 2000

     

    Tendrá humildad, el pueblo de hoy

    Para pedir perdon

    Por herir el arcoiris

    El tucán , el amor

    Perdón, por la humanidad

     

    Podrá el amor, volar

    Al cielo del futuro

     

    Entre los animales, el hombre es traidor

    De la guerra en la tierra

    El humano es creador

    Los que venden las armas

    Son los que hablan de paz

    Los cristianos medianos

    Van clavando a Jesús

    Sobre el ano 2000, sobre el ano 2000

     

    Entre los animales , el...

     

    Sobre el ano 2000, sobre el ano 2000

    Sobre el ano 2000, sobre el ano 2000

     

     

    Käme es um die Sonne, den Jazmín,

    die Signatur seines Dichters,

    vergessen in einer Ecke des duftenden Lichtes,

    oder der Ruhe zu lassen

     

    Könnte die Liebe in den Himmel

    der Zukunft fliegen.

     

    Unter den Tieren, ist der Mensch der Verräter

    der Mensch ist Schöpfer

    des Krieges auf der Erde

    die, die Waffen verkaufen

    sind die, die über Frieden reden.

    Die mittlemäßigen Christen

    kreuzigen Jesus

    Das Jahr 2000, das Jahr 2000

     

    Hätte die Bevölkerung von heute

    Demut, um Entschuldigung zu bitten

    für Verletzten des Regenbogens,

    des Tucan, der Liebe

    Entschuldigung, für die Menschheit

     

    könnte die Liebe in den Himmel

    der Zukunft fliegen.

     

    Unter den Tieren, ist der Mensch der Verräter

    der Mensch ist Schöpfer

    des Krieges auf der Erde

    die, die Waffen verkaufen

    sind die, die über Frieden reden.

    Die mittlemäßigen Christen

    kreuzigen Jesus

    Das Jahr 2000, das Jahr 2000

     

    Unter den Tieren, ist der...

     

    Das Jahr 2000, das Jahr 2000

    Das Jahr 2000, das Jahr 2000

     

  • En un lugar (An einem Ort)

     

    En un lugar llora el cielo de ternura

    En un lugar todo el verde esta de fiesta

    Y en altamar no muy lejos de Corn Island y el Bluff

    Un hombre niño pesca un saco en el mar

     

    En un lugar quema el cielo las estrellas

    en un lugar que me vio jugar de niño

    tuve amistad un amigo que no jugará más

    pero, la calle, hoy se llama como él.

     

    En un lugar llueve tanto que se apaga el sol

    y el lodazal besa siempre tus rodillas

    un viejo esta aprendiendo sus primeras letras

    no tiene anteojos pero sabrá leer.

     

    En un lugar donde el agua es a volcanes

    y el tiburón hizo nido en agua dulce

    el huracán pone un bosque en reverencia mortal

    tiembla la tierra, tiembla el mar de este lugar.

     

    Dale una luz a la gente que ha buscado

    su libertad contra el cielo y contra humanos

    dale una luz a este pueblo que ama tanto vivir

    en Nicaragua...

     

     

    An einem Ort weint der Himmel voller Zärtlichkeit

    An einem Ort feiert das Grün ein Fest

    Und auf hoher See, nicht weit von Corn Island und Bluff

    Zieht ein Mann einen Sack aus dem Meer

     

    An einem Ort verbrennt der Himmel die Sterne

    An einem Ort, wo ich als Kind spielte

    Hatte ich einen Freund gefunden, der niemals mehr spielen wird,

    aber die Straße heißt heute wie er.

     

    An einem Ort regnet es so viel, daß die Sonne verlicht.

    und der Schlamm immer deine Knien küsst.

    ein alter Mann lernt gerade seine ersten Worte

    er hat keine Brille, aber lesen wird er können

     

    An einem Ort, wo das Wasser gleich Vulkanen ist

    und der Hai sich im Süßwasser einnistet,

    geht ein Orkan wie eine tödliche Verbeugung über den Wald hinweg

    Dort zittern Erde und Meer.

     

    Gib den Leuten ein Licht,

    sie, die ihre Freiheit suchten gegen Himmel und Mensch.

    Gib diesem Volk ein Licht, das so gern leben möchte

    in Nicaragua...

     

  • Era en Abril (Es war im April)

     

    Sabes hermano lo triste que estoy

    se me ha hecho vuelo de trinos

    y sangre la voz

    se me ha hecho pedazos, mi sueño mejor

    se ha muerto mi niño, mi niño, mi niño

    mi niño hermano.

     

    No pudo llenarse la boca de voz

    apenas vació el vientre

    de mi dulce amor

    enorme y azul la vida se le dio

    no pudo tomarla, no pudo tomarla

    de tan pequeño.

     

    Yo le había hecho una blanca canción

    del amor entre una nube

    y un pez volador

    lo soñé corriendo, abrigado en sudor

    las mejillas llenas, las mejillas llenas

    de sol y dulzor.

     

    Era en Abril el ritmo tibio

    de mi chiquito que danzaba

    dentro del vientre, un prado en flor

    era su lecho y el ombligo, y el ombligo

    el ombligo al sol.

     

    No busques hermano el camino mejor

    que ya tengo el alma muda

    de pedirle a Dios

    que hacemos ahora mi dulzura y yo

    con dos pechos llenos,

    con dos pechos llenos de leche y dolor.

     

    Era en Abril el ritmo tibio

    de mi chiquito que danzaba

    dentro del vientre, un prado en flor

    era su lecho y el ombligo, y el ombligo

    el ombligo al sol.

     

    Estamos pensando

    sería mejor el marcharnos tres

    el marcharnos tres ,que quedarnos dos.

     

    Era en Abril el ritmo tibio

    de mi chiquito que danzaba

    dentro del vientre, un prado en flor

    era su lecho y el ombligo, y el ombligo

    el ombligo al sol.

     

     

    Weißt du Bruder, wie traurig ich bin

    es hat mich dreifach überschlagen

    und brachte die Stimme zum bluten

    es hat meinen schönsten Traum in Stücke gerissen.

    Mein Kind ist gestorben, mein Kind, mein Kind, mein Kind,

    mein Kind, Bruder.

     

    Ich konnte den Mund nicht mehr mit Stimme füllen

    mühsam leere ich meinen Leib

    von meinem süßen Liebling

    Das Leben was man ihm gab,

    konnte er nicht nehmen,

    so klein

     

    Ich habe ihm ein Lied

    von der Liebe zwischen einer Wolke

    und einem fliegenden Fisch geschrieben

    Ich  träumte, es rennt und ist schweißbedeckt,

    die Wangen rosig, die Wangen rosig

    von Sonne und Anmut.

     

    Es war April, ein wohliger Rhytmus,

    mit dem mein Kleiner tanzte

    in meinem Bauch, eine blühende Wiese

    war sein Lager und der Nabel,

    der Nabel die Sonne

     

    Bruder, such nicht nach einem besseren Weg

    denn meine Seele ist schon verstummt

    vor Bitten zu Gott,

    was machen wir jetzt, mein Süßes und ich

    mit meinen vollen Brüsten,

    Brüsten voll mit Milch und Schmerz.

     

    Es war April, ein wohliger Rhytmus,

    mit dem mein Kkleiner tanzte

    in meinem Bauch, eine blühende Wiese

    war sein Lager und der Nabel,

    der Nabel die Sonne

     

    Wir denken,

    es wäre besser zu dritt zu gehen,

    zu dritt zu gehen, als zu zweit zu bleiben.

     

    Es war April, ein wohliger Rhytmus,

    mit dem mein Kleiner tanzte

    in meinem Bauch, eine blühende Wiese

    war sein Lager und der Nabel,

    der Nabel die Sonne

     

  • Lo feo (Das Hässliche)

     

    En una palangana vieja sembré violetas para ti,

    En una palangana vieja sembré violetas para ti,

    y estando cerca del río en un caracol vacío,

    en un caracol vacío guardé un lucero para ti.

     

    En una botella rota guardé un cocuyo para ti,

    En una botella rota guardé un cocuyo para ti,

    y en una cerca sin brillo se enredaba el coralillo,

    se enredaba el coralillo floreciendo para ti.

     

    Alita de cucaracha llevada hasta el hormiguero,

    Alita de cucaracha llevada hasta el hormiguero,

    así quiero que en mi muerte, así quiero que en mi muerte,

    así quiero que en mi muerte me lleven al cementerio.

     

    Basurero, basurero que nadie quiere mirar,

    Basurero, basurero que nadie quiere mirar,

    pero si sale la luna, pero si sale la luna

    pero si sale la luna tus latas van a brillar.

     

    A las cosas que son feas ponles un poco de amor,

    A las cosas que son feasponles un poco de amor,

    y verás que la tristeza, y verás que la tristeza

    y verás que la tristeza va cambiando de color.

     

     

    In einem alten Waschbecken,

    habe ich Veilchen für dich gesät

    Und in der Nähe des Flußes, in einen leeren Schneckenhaus,

     habe ich dir einen leuchtenden Stern aufbewahrt

     

    In einer zerbrochenen Flasche

    habe ich ein Glühwürmchen für dich aufbewahrt

    Und auf einem glanzlosen Zaun rankt sich die Kletterpflanze

     rankt sich die Kletterpflanze blühet für dich

     

    Flügelchen der Küchenschabe zum

    Ameisenhaufen getragen

    So möchte ich nach meinem Tod

    zum Friedhof gebracht werden

     

    Müllmann, Müllman den niemand sehen möchte

    Aber wenn der Mond aufgeht

    ber wenn der Mond aufgeht

    werden deine Blechdosen funkeln

     

    Den häßlichen Dingen

    gebt ein wenig Liebe

    Und du wirst sehen, dass die Traurigkeit

    die Farbe wechseln wird.

     

  • Longina

     

    En el lenguaje misterioso de tus ojos

    hay un tema que destaca:

    sensibilidad.

    En las sensuales líneas de tu cuerpo hermoso

    las curvas que se admiran despiertan ilusión.

     

    Y es la cadencia de tu voz tan cristalina,

    tan suave y argentada

    de ignota idealidad,

    que impresionada por todos tus encantos,

    se conmovió mi lira y en mi la inspiración.

     

    Por ese cuerpo orlado de belleza

    tus ojos soñadores y tu rostro angelical

    por esa boca de concha nacarada

    tu mirada imperiosa y tu andar señoril.

     

    Te comparo con una santa diosa

    Longina seductora cual flor primaveral

    ofrendándote con notas de mi lira,

    con fibras de mi alma, tu encanto juvenil.

     

     

    In der misteriösen Sprache deiner Augen

    ist ein Thema betont:

    Sensibilität

    In den sinnlichen Linien deines herrlichen Körpers

    wecken die bewunderten Kurven Ilusionen.

     

    Und es ist der Rhythmus deiner kristallklaren Stimme,

    so weich und versilbert,

    wie die eines ungekannten Ideals,

    beeindruckt von deinen Reizen,

    schwingt meine Lyra und in mir die Inspiration

     

    Wegen dieses, mit Schönheit geschmückten, Körpers,

    deiner verträumten Augen und deines engelhaften Antlitzes.

    Wegen dieses Mundes, wie eine Perlmutmuschel,

    mit deinem erobernden Blick und deinem distingierten Gang

     

    Ich vergleiche dich mit einer heiligen Göttin

    Longina verführerisch wie eine Frühlingsblume

    Ich spende dir Noten meiner Leyer

    aus Saiten meiner Seele, deine jugendlichen Reize.

     

  • Yolanda

     

    Esto no puede ser más que una canción

    quisiera fuera una declaración de amor

    romántica, sin reparar ni formas darles,

    que pongan freno a lo que siento a raudales.

     

    Te amo, te amo,

    eternamente te amo.

     

    Si me faltaras, yo voy a morirme,

    si he de morir quiero que sea contigo,

    mi soledad se siente acompañada

    por eso a veces es que necesito.

     

    Tu mano, tu mano

    eternamente tu mano.

     

    Cuando te vi, sabía que era cierto

    este temor de hallarme descubierto,

    tú me desnudas con siete razones,

    me abres el pecho siempre que me colmas.

     

    De amores, de amores

    eternamente de amores.

     

    Si alguna vez me siento derrotado,

    renuncio a ver el sol cada mañana,

    besando el credo que me has enseñado

    miro tú cara y vivo en la ventana.

     

    Yolanda, Yolanda,

    eternamente Yolanda.

     

     

    Dies kann nicht mehr als ein Lied sein

    ich wünschte es wäre eine romantische Liebeserklärung,

    die weder ausgebessert noch verformt wird

    und nicht bremst, was ich wie einen Sog fühle.

     

    Ich liebe dich, ich liebe dich,

    ich liebe dich ewig.

     

    Ohne dich würde ich sterben

    Wenn es Zeit zu sterben ist, dann möchte ich es mit dir.

    Meine Einsamkeit fühlt sich begleitet,

    deshalb brauch ich manchmal,

     

    deine Hand, deine Hand

    ewig deine Hand.

     

    Als ich dich sah, wußte ich,

    dass meine Angst berechtig ist gesehen zu werden

    du ziehst mich aus, du öffnest mir die Brust,

    wenn du mich mit deiner Liebe erfüllst.

     

    Der Liebe, der Liebe

    ewig der Liebe

     

    Wenn ich einmal niedergeschlagen bin,

    verschmäte ich jeden Morgen den Anblick Sonne

    betend im Glauben, den du mir beigebracht hast,

    ich sehe dein Gesicht, ich schaue aus dem Fenster

     

    Yolanda, ewig Yolanda

    Yolanda, ewig Yolanda

     

Lazulis

©2014 Lazulis | Todos los derechos reservados | Alle Rechte vorbehalten