Lazulis

Der Name leitet sich  vom tiefblauen Lapislazuli ab, einem Halbedelstein, den es in nur wenigen Ländern gibt, zu denen auch Chile gehört.

Ebenso stammen auch die Mitglieder von LAZULIS aus Chile. Auf der Suche nach neuen Pfaden, kamen sie nach Deutschland und brachten Taschen voller Musik, Rhythmus, Temperament mit, Freude und Melancholie spiegeln sich in ihren Songs. Das Repertoire umfasst Lieder verschiedener lateinamerikanischer Komponisten mit spanischen Texten, die von humanitärem Respekt,  Erfahrungen aus dem täglichen Leben , sowie von Liebe und Melancholie erzählen und  dabei stets das Temperament und den „Ritmo Latino“ vermitteln.

Neben den klassischen bekannten Liedern wie „Guantanamera“ und dem Bolero  „Besame mucho“ führt LAZULIS auch durch weniger bekannte lateinamerikanische Musik. Sanfte Melodien sowie schöne zweistimmige Lieder, begleitet von traditionellen Instrumenten wie der Gitarre, gemischt mit einigen ethnischen  Instrumenten wie der "cuatro venezolano" (ein Instrument, ähnlich der Gitarre nur mit 4 Saiten) oder dem "tinaja" (Lehmgefäß).

In ihrer Karriere,  haben LAZULIS an vielen Events und Szenarien in Deutschland, Belgien, Luxemburg und Osterreich mitgewirkt. Sie ernteten viel Lob und öffentliche Anerkennung, ihr Land, ihre Freude und Melancholie haben sie dabei immer im Gepäck.

 

Lazulis

Desktop >

©2014 Lazulis | Alle Rechte vorbehalten